Im Moment ist Orangenzeit, und da dachte ich mir, daß ich eigentlich mal wieder Marmelade kochen könnte.
Also habe ich mir schnell ein Rezept ergoogled, zwei Kilo Orangen und zwei Packungen Zucker gekauft, und los geht's.
appelsiinit
Die richtigen Seville Oranges aus dem Rezept habe ich natürlich nicht gefunden, aber normale tun es hoffentlich auch. Zur Ergänzung kommen noch zwei Zitronen dazu.
mehu ja kuori
Nun gut, also alles kleinschneiden und ab in den Kühlschrank damit.
liemi
Am nächsten Tag steht dann die Kochorgie an. Schwierig wird es am Ende:
With experience one learns to recognize the developments, in terms of the appearance of the jam and the slightly sticky sound of the bubbling
Sticky sound? Keine Ahnung. Ich schaufele also fleißig Teelöffel auf Teelöffel aus dem Topf, aber irgendwie bleibt das Zeug unverändert flüssig.
keittää
Irgendwann verliere ich die Geduld dräut der Invertzucker zu sehr, und ich schaufele die Masse so, wie sie ist, in die Gläser.
marmelaati
Ergebnis: der Geschmack ist durchaus OK, aber eine flüssigere Marmelade habe ich noch nie gesehen.

0:56 Kein Kommentar

von kirjoittaessani

Leave a Reply