Ich habe zwar schon ewig und drei Tage einen Youtube-Kanal, den ich aber bislang nur zum Abonnieren anderer Kanäle genutzt habe. Jetzt gibt es jetzt endlich mein erstes eigenes Video: eine Zeitraffer-Aufnahme von Thinking Putty, das ist eine Art Knetgummi, das sich auf langen Zeitskalen wie eine sehr zähe Flüssigkeit verhält. Das Video ist 1200-fach beschleunigt, eine Minute entspricht also fast einem Tag Aufnahmezeit.

Die Qualität ist leider nicht so besonders[1] -- ich habe noch kein Programm gefunden, um eine DSLR vom Rechner steuern zu lassen, und so müsst ihr mit der eingebauten Webcam im Notebook vorliebnehmen. Als Aufnahmesoftware habe ich Gawker verwendet. Das Programm ist ganz praktisch, aber nicht ideal: ich hätte gerne Zugriff auf die Einzelbilder, Gawker liefert aber nur eine fertige Film-Datei. Die wiederum finde ich nicht einmal so wichtig, denn die könnte ich auch mit FrameByFrame erstellen.

Den Schnitt (und die gesamte Postproduction) hat übrigens die Eule übernommen. Herzlichen Dank dafür!

  1. lies: miserabel
14:57 Kein Kommentar

von kirjoittaessani

Leave a Reply