Hotelzimmer haben etwas...besonderes. Nicht unbedingt besonders gut, einfach nur anders. Hotelig eben. In einem solchen sitze ich gerade, und eigentlich sollte ich schon seit mindestens einer Stunde im Bett liegen, aber irgendwie mag ich nicht.

Nach dreieinhalbstündiger Zugfahrt haben wir noch die ziemlich leere Innenstadt durchstreift, bevor wir dann im Kap Tormentoso hängengeblieben sind. Empfehlenswert, nur der Türschließer war etwas langsam...

Morgen um sieben ist die Nacht vorbei, und dann wollen wir lernen, wie man Grafikkarten zum Rechnen benutzt. Eigentlich freue ich mich auf die Veranstaltung, aber ein bißchen einsam ist es hier schon. Die Plüscheule auf dem Nachttisch hilft da nur bedingt.

So, nun ist es aber definitiv spät genug. Gute Nacht da draußen!

1:11 Kein Kommentar

von kirjoittaessani

Leave a Reply