Einträge mit dem Tag ‘Post’

Der Winter ist da! Nachdem das Wochenende mit um die Null Grad unangenehm feucht war, ist es heute frostig und trockener. Außerdem erwartete mich neben der Haustür ein Päckchen: über's Wochenende ist der zweite Band von Pepys eingetrudelt! Ich hab's im Bus gleich ausgepackt ... Jetzt muß ich nur noch einen Monat aufholen, dann kann die Echtzeit-Lesung losgehen. Der Verkäufer hat übrigens nicht übertrieben, indem er den Zustand als sehr gut beschrieb -- das Buch sieht aus wie neu.

Im Institut angekommen, überrascht mich das Thermometer an der Pförtnerloge dann doch: --6°.

Kein Kommentar

Gerade habe ich einen Text über E-Mail (und Twitter und so) gelesen; und ganz im Gegensatz zu Jeff habe ich plötzlich Lust, statt einer Mail an alte Freunde zur Abwechslung mal wieder einen ganz altmodischen Brief zu verschicken. Und mich bei Twitter abzumelden.

OK, ich sehe es ein: ich bin übermüdet. Aber wenn ich morgen auch noch Lust dazu habe, schreibe ich vielleicht wirklich den ein oder anderen Brief.

Aber den Twitter-Account behalte ich.

Kein Kommentarenglish

Heute lag Post von Analog im Briefkasten: sie möchten, daß ich mein Abo verlängere (tue ich aber nicht, weil die Stapel ungelesener Hefte schon ziemlich unübersichtlich sind). Als mein Blick auf die Anschrift fiel, stutzte ich aber doch: ich wohne scheinbar neuerdings in Hendersonville, Tennessee. Die Gegend scheint ja ganz nett zu sein, aber wie kommen sie bloß darauf?

Aha. Die Postleitzahl stimmt, bloß das Land nicht...

2 Kommentareenglish

Wer verhindern will, daß nach einem Umzug Post an die alte Adresse als unzustellbar an den Absender zurückgeht, kann einen Nachsendeauftrag stellen. Der kostet neuerdings Geld, immerhin ist man (mehr oder weniger) Wirtschaftsunternehmen und keine hoheitliche Einrichtung mehr.
Dann trudeln also — je nach Umzugsbenachrichtigungsfleiß — die Briefe mit Umleitungsaufklebern, aber an der richtigen Adresse ein. Außerdem trudelt da noch ein Heftchen, das in schickem Gelb gehalten ist und Anregungen sowie Gutscheine verspricht. Letztere berechtigen in der Regel zum kostenlosen Bezug eines Katalogs.
Außerdem finden sich dort noch ein paar Postkarten mit semilustigen Motiven, die dabei helfen sollen, die Verwandtschaft über die neue Adresse aufzuklären. Bitte freimachen. Irgendwie komme ich mir ein bißchen veralbert vor.

Kein Kommentar