Es gibt mal wieder ein Projekt...
Wer -- wie ich -- noch kein Smart Meter, sondern einen ganz gewöhnlichen elektromechanischen Stromzähler hat (Fachleute sprechen vom Ferraris-Zähler), hat nur einen recht groben Überblick über seinen Stromverbrauch. Üblicherweise wird einmal im Jahr abgelesen; wer mag, kann in kürzeren Abständen Buch führen, z.B. monatlich. Das versuche ich zwar, aber oft vergesse ich die pünktliche Ablesung, oder in der Hektik des Alltags ist keine Zeit dafür.

Da wäre es doch schön, wenn man das ganze automatisieren könnte -- und damit auch gleich die Ablesehäufigkeit stark erhöht. Martin Kompf hat dafür auf Basis eines Arduino ein Gerät entwickelt, das mir gefällt.

Das möchte ich nun auch in Angriff nehmen. Meine Wahl ist auf den Arduino MKR Wifi 1010 gefallen, der auf ARM-Basis arbeitet. Die Programmierung soll -- zumindest für die eigentliche Funktionalität -- in SPARK erfolgen.

Die ersten -- zugegebenermaßen einfachsten -- Schritte sind schon erledigt:

  • Hardware besorgt: Arduino, Shield (Extraboard) zur Datenspeicherung, externe Beschaltung (im wesentlichen IR-Emitter und Phototransistor)
  • Arduino-Entwicklungsumgebung installiert
  • SPARK-Umgebung und Toolchain für ARM installiert

Als nächstes an der Reihe:

  • Board mit Strom versorgen und per USB mit dem Rechner verbinden
  • ein einfaches SPARK-Programm ausführen
9.19 pm Kein Kommentar

von kirjoittaessani

Leave a Reply