So langsam wird's ja mal Zeit — immerhin kam dieser Stock schon Anfang Juli geflogen.

Jeder Spieler, jede Spielerin beschreibt acht Dinge von sich. Wer das Stöckchen zugeworfen kriegt, schreibt das alles in seinen Blog rein, mitsamt den Regeln. Nun überlegt man sich, an welche acht Personen resp. Blogs man das Stöckchen weiter reicht. Schlussendlich schreibt man bei den Betreffenden einen entsprechenden Beitrag/Kommentar in den Blog.

Daß es etwas ähnliches vor einem halben Jahr schonmal gab, macht die Beantwortung auch nicht gerade leichter.

  1. Ich bin spontaner geworden als beim letzten Stock. Inzwischen kann man mich auch für kurzfristige Unternehmungen begeistern.
  2. Ich bin verliebt. Auf's fürchterlichste.
  3. Ich glaube, ich tue manche Dinge nur, um anders zu sein als andere.
  4. Manchmal bin ich abergläubisch. Ein bißchen. Trotz Physikstudium.
  5. Wenn ich mich in einem Geschäft oder Café schlecht bedient fühle, beschwere ich mich nicht, sondern gehe einfach woanders hin.
  6. Ich will meistens mehr an einem Tag machen, als in 24 oder auch 26 Stunden paßt.
  7. Ich mag Pflanzen; vor allem Bäume, nur kann man die in einer Mietwohnung schlecht halten. Von den anderen habe ich auch nur selten welche; damals, als ich meine Daumen bekommen sollte, war nämlich gerade die grüne Farbe ausgegangen.
  8. Früher haben die Menschen als Jäger und Sammler gelebt. Ich bin eindeutig ein Sammler. Neben dem obligatorischen multinationalen Satz Euro-Münzen habe ich einen Schrank voll last.fm-inkompatibler Vinylscheiben; zwei Magazines im Abo, aber keine Zeit, sie zu lesen; und ungefähr tausend gelernte Vokabelkarten. Und Walnüsse.

Nachdem ich fast einen Monat gebraucht habe, diese acht Punkte zusammenzutragen, sollen jetzt Saoirse, Nadine, Finja und Netbitch leiden. Das sind zwar nur vier, aber vier ist ja auch halb acht.

23:56 Kein Kommentar

von kirjoittaessani

Leave a Reply