Ich habe jetzt knapp drei Wochen einen großen Bogen um alles, was nach Blog roch, gemacht. Daß das Treffen in Berlin genau in diese Zeit gerutscht ist — oder eigentlich umgekehrt mein Pausenbedarf ausgerechnet jetzt akut wurde — finde ich schade, war aber leider nicht zu ändern.

Bei mir sind privat ein paar Dinge passiert, die zwar objektiv alle recht gewöhnlich und harmlos waren, mich aber trotzdem emotional ziemlich mit Beschlag belegt haben. Ich bin halt ein Mensch, den Neues immer sehr beschäftigt, und ich kann dann nicht gleich zur Tagesordnung übergehen.

Außerdem ist mir — wieder einmal — schmerzlich bewußt geworden, wieviel Zeit das Bloggen und das Lesen der Blogroll kosten. Den Tag kann man nunmal nicht verlängern.

Jetzt geht's hier also weiter, aber etwas gemütlicher als in den letzten Monaten soll es schon werden.

0:01 Kein Kommentar

von kirjoittaessani

Leave a Reply