Archive vom Oktober, 2006

Hat schonmal jemand versucht, das Wort aftermath ins Deutsche zu übersetzen? In the aftermath ist im nachhinein, aber das Nachhinein gibt es ja nicht.
In einem sehr seltsamen Roman habe ich dann die Übersetzung Grummet gelesen. Zuerst wollte ich das nicht so recht glauben, aber ein Blick ins Wörterbuch hat mich dann eines besseren belehrt: das Wort gibt es tatsächlich, und es ist auch wirklich die passende Übersetzung.
Im Deutschen hat sich nur die übertragene Bedeutung — eben jenes "Nachhinein" — nicht wie im Englischen durchgesetzt. Einen schönen Spruch habe ich im Grimm noch gefunden:

Sie haben das Grummet vor dem Heu gemacht wenn die Taufe vor der Hochzeit kommt.

Kein Kommentar

Ich mag Tee-Eier aus Porzellan. Sie sehen edler aus als aus Blech gestanzte, finde ich. Sie sind allerdings etwas teuerer. Vor allem auf lange Sicht.

Kein Kommentar