Tags:

Letzte Woche hat mein DSL-Router angefangen, sich zu rebooten. Nicht einmal, sondern permanent. Damit war's erstmal wieder Essig mit Internet. Ich habe an Überhitzung gedacht und ihn erstmal abgeschaltet.
Leider ging die Sache am nächsten Tag genauso weiter. Irgendwann ist mir dann aber aufgefallen, daß das nur bei bestimmten Seiten passiert. Die von 40something ist zum Beispiel dabei. Aber nur, wenn ich Safari benutze. Na toll.

Eine kurze Google-Recherche führte zu dem Ergebnis, daß das bei diesem Gerät schonmal vorkommt. Vielleicht auch nur, wenn das WLAN eingeschaltet ist — wobei dann wiederum egal ist, ob man es auch benutzt. Abhilfe gibt es leider keine — vielleicht hilft es, WLAN auszuschalten, aber dann habe ich ein Kabel quer im Zimmer.

Ich bin begeistert. Offenbar gibt es also nicht nur Bananensoftware, sondern auch Bananenhardware. Vielleicht hilft es ja, ein paar Äpfel danebenzulegen.

Als ich am nächsten Tag Kollegen davon erzählt habe, sagten die mit größter Selbstverständlichkeit, daß spontane Reboots bei allen Herstellern zum Programm gehören.

Ich verbringe meine Zeit derweil mit Kopfschütteln — es kann doch nicht sein, daß es Standard ist, Produkte mit dermaßen dicken Fehlern auf den Markt zu bringen. Gibt's denn niemanden mehr, der Wert darauf legt, gute Arbeit abzuliefern?

Das ist doch echt nicht wahr.

23:36 Kein Kommentar

von kirjoittaessani

Leave a Reply